Nachrichten zum Thema Arbeit und Wirtschaft

Arbeit und Wirtschaft Mindestlohn: Es geht voran

Nachdem sich die Gewerkschaft ver.di und der Postarbeitgeberverband auf Mindestlöhne für Briefzusteller zwischen 8 Euro und 9,80 Euro geeinigt haben, hat das Bundeskabinett „grünes Licht“ für die Einführung von Mindestlöhnen bei Briefzustellern gegeben.

Veröffentlicht am 20.09.2007

 

Arbeit und Wirtschaft Faire Mindestlöhne jetzt einführen!

Die SPD hält an der Forderung nach Einführung von Mindestlöhnen in Deutschland fest.
Denn das sind die Fakten:

  • Rund 1,1 Millionen Beschäftigte erreichten Anfang 2007 mit ihrem Lohn nicht das gesetzlich garantierte Existenzminimum und haben damit Anspruch auf zusätzliche Leistungen aus dem Arbeitslosengeld II (ALG II).
  • Hierzu zählen sozialversicherungspflichtig Beschäftigte in Vollzeit genauso wie Menschen mit einem oder mehreren Minijobs.
  • Für das ALG II gibt allein der Bund in diesem Jahr voraussichtlich 23 Milliarden Euro aus.

Veröffentlicht am 14.08.2007

 

Arbeit und Wirtschaft 1. Mai: Gute Arbeit, Gerechte Löhne, Aufschwung für alle.

Unser Land befindet sich im Aufschwung. Die Wirtschaft wächst,die Beschäftigung nimmt zu,die Arbeitslosigkeit sinkt deutlich. Das sind gute Nachrichten. Dies ist ein Erfolg sozialdemokratischer Regierungsverantwortung.

Es gibt aber keinen Grund,sich auf diesen Erfolgen auszuruhen. Unser zentrales Ziel ist die deutlichere Reduzierung der Arbeitslosigkeit. Unsere Politik zielt auf stetiges Wachstum, denn nur so kann ein hohes Beschäftigungsniveau gesichert werden.

  • Wir stärken die öffentlichen und privaten Investitionen.
  • Wir stärken die Zielgenauigkeit der aktiven Arbeitsmarktpolitik.
  • Wir entwickeln neue Angebote für Personengruppen,die besondere Schwierigkeiten auf dem Arbeitsmarkt haben.

Veröffentlicht am 27.04.2007

 

Arbeit und Wirtschaft Politik für Gute Arbeit - Deutschland braucht Mindestlöhne.

Deutschland ist ­ gemessen an der gesamtwirtschaftlichen Leistung ­ so reich wie nie zuvor. Trotzdem arbeiten viele Menschen den ganzen Tag, können aber sich und ihre Familien vom erarbeiteten Lohn nicht ernähren. Armutslöhne sind ungerecht und unsozial. Banner Mindestlohn Sie missachten die Leistung der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer. Das ist ein Skandal. Wer voll arbeitet, muss davon leben können. Deshalb werden wir Schluss machen mit dem Lohndumping.

Veröffentlicht am 02.04.2007

 

RSS-Nachrichtenticker

RSS-Nachrichtenticker, Adresse und Infos.

 

WebsoziCMS 3.9.9 - 001023017 -