Bedeutung der Energienutzung von nachwachsenden Rohstoffen

Veranstaltungen

Die Regio-SPD lädt für Mittwoch, 8. November, 19 Uhr, zu einem Zukunftsforum mit dem Titel „Strom vom Bauern?!“ ins „Uferlos“, Uferstraße, ein.

In Deutschland wird die Nutzung von Biokraftstoffen über eine vollkommene Befreiung von der Mineralöl- und Ökosteuer gefördert, und auch die Europäische Union verfolgt eine ehrgeizige Strategie zur forcierten Substitution von mineralölstämmigen Energieträgern. Ziel einer stärkeren Nutzung von Biokraftstoffen ist primär die Verbesserung der Versorgungssicherheit und eine Verminderung der CO2-Emissionen.

In der Region ist die Energieversorgung aus nachwachsenden Rohstoffen schon heute keine Utopie mehr: Ab Herbst 2007 wird das Mechernicher Kreiskrankenhaus mit Biogas von der Deponie Mechernich geheizt.

Über aktuelle Entwicklungen auf diesem Zukunftsmarkt in der Region informieren im Rahmen einer Podiumsdiskussion am Mittwoch Helmut Lamp MdB, Vorsitzender Bundesverband Bio-Energie, Dr. Bernd Lüttgens vom Rheinischen Landschaftsverband, Heinrich Klocke, Geschäftsführer Stadtwerke Düren, Martin Küpker, Projektleiter Biogas- und Biomethananlage Stadtwerke Düren, Dieter Hinze, Geschäftsführer der Kreis-Energieversorgung Kall.

Moderiert wird die Diskussion von Karl Schultheis MdL, Vorsitzender der SPD Aachen. Mit dabei auch: der Generalsekretär der NRW-SPD, Michael Groschek, und Bürgermeister Rudi Bertram.

 
 

WebsoziCMS 3.9.9 - 001017294 -