Dreigliedriges Schulsystem hat sich überholt - SPD will Gemeinschaftsschule

Landespolitik

SPD und Bildungsexperten verlangen Schulreform

SPD-Landtagsfraktion kündigte Anfrage zur Klärung an

In internen Sitzungen äußert Schulministerin Barbara Sommer (CDU) inzwischen offen Zweifel an der Zukunft des dreigliedrigen Schulsystems in Nordrhein-Westfalen. Das erklärte heute die stellvertretende Vorsitzende der SPD-Landtagsfraktion, Ute Schäfer, in Düsseldorf. "Der Veröffentlichung eines Gesprächsprotokolls auf der Internetseite des Landeselternrats der Gesamtschulen ist zu entnehmen, dass die Ministerin über Veränderungen bei der Schulstruktur nachdenkt.

Nur wann, das verrät sie nicht", so Schäfer. "Eines scheint allerdings klar: Auch Schulministerin Sommer glaubt nicht mehr an die Zukunftsfähigkeit des gegliederten Schulsystems."

bestebildung.de In dem Gesprächsprotokoll des Landeselternrats der Gesamtschulen heißt es: "Frau Ministerin Sommer wies darauf hin, dass die demographische Entwicklung und das Anmeldeverhalten der Eltern ein Nachdenken über die Schulstruktur in NRW in den nächsten Jahren notwendig machen. Zeitlich werde dies nicht in dieser Legislaturperiode geschehen, aber auch nicht erst in 10 oder 12 Jahren."

Schäfer kündigte an, dass die SPD-Landtagsfraktion nun in einer Kleinen Anfrage an die Landesregierung klären will, wann genau die Schulministerin über die Schulstrukturfrage nachdenken wird, warum sie das offenbar notwendige Nachdenken auf die Zeit nach 2010 verschieben will und ob Ministerpräsident Rüttgers über die Zweifel der Schulministerin an der bestehenden Schulstruktur informiert ist.

Schäfer forderte die Landesregierung außerdem auf, ihre starre ideologische Haltung zur Schulstruktur aufzugeben, die kritischen Stimmen aus Wissenschaft, Wirtschaft, Gesellschaft und Politik nicht weiter zu ignorieren, die Wünsche der Kommunen ernst zu nehmen und im Dialog das beste Schulsystem für alle Schülerinnen und Schüler in NRW zu entwickeln. "Denn das dreigliedrige Schulsystem ist ein Auslaufmodell", so Schäfer.

 
 

WebsoziCMS 3.6.1.9 - 595596 -